Extrude-in-Place System

Die L&L XiP (Extrude-in-Place) Dicht- und Klebstoffe werden als Granulat geliefert. Sie werden direkt auf Metall- oder Verbundmaterial-Bauteile extrudiert und bilden direkt nach dem Auftrag eine trockene Schicht in Form einer Raupe. Diese Schicht wird während des KTL-Prozesses im Trocknungsprozess aktiviert, expandiert und vernetzt.  XiP-kompatible Materialien sind in verschiedenen Expansionsraten und Festigkeiten verfügbar und können so den Design- und Prozessanforderungen unserer Kunden genau angepasst werden.

L&L XiP-Systeme können den verschiedenen Stückzahlen in der Nutzfahrzeugbranche angepasst werden. XiP-Materialtechnologien sind mit manueller Anwendung für Prototypen im niedrigen Volumenbereich bis hin zu Robotersystemen im hohen Volumenbereich erhältlich. L&L-Ingenieure arbeiten eng mit Kunden zusammen, um effizienten und präzisen Materialauftrag zu erreichen und auf diese Weise die Teile kostengünstige und mit konstant hoher Qualität herzustellen.

L&L XiP-Dicht- und Klebstoffe wurden so entwickelt, dass sie genau den Arbeitsschutz-, Sicherheits- und Hygienevorschriften unserer Kunden in der Nutzfahrzeugbranche entsprechen.

Die XiP-Technologie revolutioniert die Anwendungsprozesse unserer Kunden. Probleme mit Absacken des Kleb-/Dichtstoffes, Auswaschung und zu schneller Aushärtung, die bei pastösen und flüssigen Klebstoffen häufig auftreten, werden vollständig eliminiert.

Pumpensysteme, die komplex und schwer zu warten sind, können durch Standardausrüstung ersetzt werden, die problemlos in den üblichen Karosseriebau-Prozess integriert werden können.

Da XiP-Raupen direkt nach der Applikation trocken sind und daher problemlos gestapelt und gelagert werden können, kann der Prozess auch bei einem Zulieferer stattfinden, zum Beispiel Tier 1-Zulieferer wie Umformspezialisten oder Composites Zulieferfirmen. Dies kann die Komplexität und den Platzbedarf in der Produktion von Nutzfahrzeugen weiter reduzieren.

>> informational flyer

>> Technische Datenblätter